• DSC 8095
  • DSC 8285 (3)
  • DSC 8303
  • DSC 7920
  • DSC 8397

2018 07 02 EMDie Europameisterschaft der Optimistenklasse fand heuer von 24. bis 29. Juni in Scheveningen, Holland, statt. Mit 264 Seglerinnen und Seglern aus 44 Nationen war diese Europameisterschaft sehr stark besetzt. So nahmen unter anderen auch Teams aus Argentinien, Japan, Australien und den USA teil.

Das Österreichische Team reiste bereits zum frühest möglichen Termin in das Veranstaltungsgebiet, um sich optimal auf die vorherschenden Bedingungen einstellen zu können. Vier Trainingstage waren eingeplant. Wegen Starkwind von 25 bis 30 Knoten wurde der Hafen leider zwei Tage lang gesperrt und machte das Training am Wasser somit unmöglich.

2018 07 01 EMDie starke Strömung von bis zu 40 Meter pro Minute und die Art der Wellen waren für das Team Neuland, das sie noch nicht kannten. Trotz diesen ungewohnten Bedingungen startete das Team voll motiviert in die Wettfahrtsserie. Nach drei Tagen und sieben absolvietern Wettfahrten wurde das Feld jeweils in eine Gold- und Silberflotte geteilt.

 

Bei den Mädchen schafften Johanna Böckl (UYCWG) und Sophie Schmidt (WSA) den Sprung in die Goldflotte. Magdalena Lässer (YCB) und Anna Saletu (UYCAS) bestritten die letzten drei Wettfahrten in der Silberflotte.

Alle drei Buben, Paul Kropfitsch (KYCK), Florian Krömer (KYCK) und Maximilian Heidkamp (SCTWV) kämften in der Silberflotte um die finalen Platzierungen.

Bertreut wurden unsere Seglerinnen und Segler von Teamleaderin Brigitte Flatscher und Coach Attila Hodacs.

Ergebnisse Mädchen:

 Johanna Böckl (UYCWG)  44. Platz, Mädchen Gold
 Sophie Schmidt (WSA)  50. Platz, Mädchen Gold
 Magdalena Lässer (YCB)  32. Platz, Mädchen Silber
 Anna Saletu (UYCAS)  37. Platz, Mädchen Silber

 

Ergebnisse Buben:

 Paul Kropfitsch (KYCK)  7.Platz, Buben Silber                
 Florian Krömer (KYCK)  14. Platz, Buben Silber
 Maximilian Heidkamp (SCTWV)  54. Platz, Buben Silber

                  
Link: Ergebnisse
Link: Fotos              

  

 

 
Sponsoren