Absage Alpe-Adria-Challenge (SP)

Auf Grund der anhaltenden Pandemie, hohen Infektionszahlen und damit verbunden Covid Maßnahmen ist der KYCK gezwungen auch 2021 die Alpe Adria Challenge abzusagen.
Für den Spängler Cup wird eine Entscheidung Mitte April erwartet.

Im Namen der ÖODV möchten wir uns bei allen beteiligten Organisatoren recht herzlich bedanken.
Selbstverständlich können Veranstaltungen nur dann durchgeführt werden, wenn sowohl das Gesetz als auch die gesundheitlichen Risiken es zulassen.

Trotz der nicht gerade positiven Nachrichten möchten wir euch Frohe Ostern wünschen und hoffen auf baldige Entspannung der Covid Situation.
Bleibt gesund!

Wo seid ihr denn?

Werner der Optimist hat die Pagode schon aufgebaut und wartet, wartet .....

Er ist verzweifelt weil er so alleine ist!

Wo seid ihr denn?!

WhatsApp Image 2021 03 26 at 20.22.17

Covid 19 Infos & Regeln

Wer sich im Dschungel der Regularien verloren fühlt, aber dennoch wissen möchte, was nun erlaubt und nicht erlaubt ist, dem empfehlen wir folgendenLink:

https://www.segelverband.at/de/covid-19-infos-regeln

Der Österreichische Segelverband hat dankenswerter weise die jeweils aktuellen Regeln sehr übersichtlich zusammengefasst. 
Weiters stehen Vorlagen zu Präventionskonzepten zum Download zur Verfügung:

 

Nach der Zusage zu einer späteren Meldung durch die IODA, wurde der Stichtag, 24. Mai 2021, für die EM / WM Qualifikation fixiert.
Diese Entscheidung ist auch hier dokumentiert:
http://www.optimistsegeln.at/index.php/bestenliste/2016-01-04-18-15-40

Informationen zum Regattaplan

Aus gegebenen Anlass möchten wir euch über die nächsten Schritte/Entscheidungen seitens der ÖODV informieren.

1. Absage ASP Portoroz 2021. 
Dieser Punkt war bisher nicht klar kommuniziert, daher möchten wir dies nochmals explizit anbringen:
Die Easter Regatta 2021 wird aus bekannten Gründen nicht in die Wertung der Bestenliste aufgenommen!

2. Wir hoffen 2021 möglichst bald wieder aufs Wasser zu kommen. 
Vielleicht ist dies schon bei der Alpe Adria Challenge im Kärtner Yachtclub Klagenfurt möglich?!

Vielen Dank auch an die Organisatoren, die sich bereits umfassende Gedanken machen.
Ausschreibung lesen ist nicht nur in Zeiten wie diesen sinnvoll:

"1.8 Je nach aktueller Lage der Covid-19-Pandemie kann es für die Veranstaltung besondere Bestimmungen geben. Soweit sie die Teilnahmeberechtigung betreffen (z.B. negativer Covid-19-Test erforderlich), werden diese dann als Anhang zur Ausschreibung möglichst zeitgerecht veröffentlicht. Soweit sie das Verhalten bei der Veranstaltung betreffen (z.B. Abstände, Tragen eines MNS) werden diese als „Covid-19 Bestimmungen“ an der Tafel für Bekanntmachungen veröffentlicht und haben den Status einer Regel im Sinne der WRS. [DP]"

Alle Informationen findet ihr auf der Seite des KYCK:
https://kyck.at/

Die ÖODV begrüßt Maßnahmen, die zur Sicherheit aller Sportlerinnen und Sportler beitragen.

3. Die Bestenlistenregelung wurde vereinfacht und leicht adaptiert.
Insbesondere die Streicherregelung wurde angepasst, um eine möglichst leicht verständliche und faire Lösung zu bieten, welche gleichzeitig auch Regattaausfälle entsprechend abdeckt.

Diese angepasste Regelung ist hier nachzulesen:
http://www.optimistsegeln.at/index.php/bestenliste/regeln-und-richtlinien/194-handhabung-rollierende-bestenliste-2020

4. Für die EM / WM Qualifikation wird weiterhin die Bestenliste zu einem vom Vorstand defnierten Stichtag herangezogen.
Nach Abwägen der Vor- und Nachteile möchte der ÖODV Vorstand den 24. Mai im Sinne einer fairen Qualifikation wählen.
Hiermit könnte der Ausfall der beiden ASP Regatten zumindest teilweise durch eine weitere Regatta (Achensee) kompensiert werden.
Dieser Stichtag kann allerdings erst nach der Bestätigung der Anmeldefrist für EM / WM durch die IODA vom ÖODV Vorstand fixiert werden.

Die Regelung ist hier nachzulesen:
http://www.optimistsegeln.at/index.php/bestenliste/2016-01-04-18-15-40

Wie ihr seht verlangt auch das Jahr 2021 einiges an Flexibilität.
Wir können die Situation leider auch nicht ändern. 
In diesem Sinne, hoffen wir, dass Sommer und Sonne das Virus wieder in seine Schranken weisen und wir eine tolle Segelsaison genießen können!

Absage Ostertraining 2021

Liebe Eltern aber vor allem liebe SeglerInnen,

schweren Herzens müssen wir hiermit auch ein Jahr nach Pandemiebeginn das traditionelle Ostertrainingslager absagen. Diese Entscheidung erfolgte in Absprache mit dem Österreichischen Segelverband. Wir wissen welchen Stellenwert dieses Trainingslager für die jüngsten SeglerInnen hat und hätten äußerst gerne mit Euch die Osterzeit in Slowenien verbracht.


Traurig, Weinen, Träne, Emotion, Stimmung, Gesicht

Demgengenüber stehen viele Argumente für eine Absage des Oster Trainingslagers in Portoroz, wie zum Beispiel mögliche Reisebeschränkungen, Erlaubnis seitens slowenischer Regierung für die Austragung einer solchen Veranstaltung, notwendige Reduktion der Kontakte, geschlossene Hotels, aktuell immer noch hohe Infektionszahlen (besonders in Slowenien), mögliche Quarantäne für Beteiligte, unklare Situation aufgrund der aufgetretenen Mutationen und nicht zuletzt gesundheitliches Risiko für alle Beteiligten. Ob ein Training in Kleingruppen (vielleicht auch auf österreichischen Revieren, sofern die Temperaturen das zulassen) möglich sein wird, wird sich zeigen. Wir hoffen jedenfalls auf eine schnelle Besserung der Corona Situation. Zum Schluss möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass beim ÖODV Trainingslager rund 100 Personen involviert gewesen wären. Diese Zahl steigt auf fast 500 Personen, wenn man die Portoroz Easter Regatta einschließt.

Wir hoffen auf schnelle Besserung der Situation, sodass wir im Frühjahr und Sommer wieder in gewohnter Weise Segelveranstaltungen durchführen können. Für Rückfragen stehen wir auch gerne zur Verfügung.
Wichtig ist, dass wir gerade in Zeiten wie diesen merken wie neben unserer Begeisterung für den Sport auch die Gemeinschaft  ein Grundpfeiler im Segelsport ist.
So soll es auch sein und wird es auch bald wieder sein.
Lasst uns daher OPTIMISTisch bleiben!

Daumen Hoch, Smiley Gesicht, Emoji, Glücklich, Smiley

Informationen zum Ostertraining - veröffentlicht am 31.01.2021

Liebe österreichischen Optimistinnen und Optimisten!

Nachfolgend möchten wir Euch ein Update zu unserem geplanten Ostertrainingslager in Porto Roz geben.

Generell ist leider zu akzeptieren, dass die Situation bezüglich der herrschenden Corona Pandemie weiterhin nicht unter Kontrolle ist. Die Entwicklung der Pandemie ist nicht nur für uns in Österreich sondern auch für Slowenien nicht vorhersehbar.

Aber wir wollen zum heutigen Zeitpunkt unser Trainingslager noch nicht absagen.

Um den Termindruck zu vermindern, konnten wir nun mit Blaguss vereinbaren, dass die kostenfreie Stornofrist für die Hotelbuchung bis 25.02.2021 verlängert wurde.

Aus diesem Grund ist nun auch die Meldefrist für das ÖODV Training bis zu diesem Termin verlängert.

Alle Hotelbuchungen/ Trainingsanmeldungen, die schon getätigt wurden, werden in Evidenz gehalten. Das Reisebüro Blaguss wird aber vorab keine Buchungsbestätigungen aussenden.

Abhängig von der Pandemie-Lage werden wir dann bis zum 21.02.2021, in Absprache mit dem Reisebüro Blaguss, eine Entscheidung treffen.
Am 21.02.2021 werden wir dann neue Informationen hier auf der Homepage veröffentlichen, sodass, so es nötig wird, eine rechtzeitige, kostenlose Stornierung noch möglich ist.

Frau Marlies Wendl von Blaguss Reisen wird den Personen, die ihr eine persönliche Mail geschickt haben, umgehend mit dieser Info antworten.

 
Sponsoren