Nach der ÖJM in Ebensee kehrten fast 50 Opti-Segler*innen wieder an den Traunsee zurück, um den Poseiden Cup auszusegeln. Der Poseidon-Cup ist ein Wanderpokal, der vom Traunsailteam ins Leben gerufen wurde und von Jahr zu Jahr an einem anderen Club am Traunsee ausgesegelt wird - hoffentlich bald wieder bei einer Schwerpunktregatta.

Nach 4 Wettfahrten und 1nem Streicher standen diese Segler*innen am Treppchen:
1. Carla Waltersdorfer - YCH
2. Kris Wagner - UYCMa
3. Moritz Schauer - SCTWV

Gesamtergebnis im OeSV-Regattakalender >>
Persönliches Ergebnis in eurem OeSV-Digital-Account >>

Statements

Wettfahrtleiterin Anastasia Weinberger:
"Nach den Windeskarpaden am Samstag konnten wir am Sonntag vier schöne Wettfahrten segeln. Damit hatten wir auch einen Streicher, der vor allem für die Seglerinnen und Segler wichtig war, die bei den begonnen Wettfahrten am Samstag bei "Black Flag" disqualifiziert wurden."

Coach Dominique Weisang:
"Bei herausfordernden Bedingungen konnten sich zum Schluss nach vier Wettfahrten doch die Besten durchsetzen. Ein Dank an die Wettfahrtleitung, dass sie bei den schwierigen Bedingungen die Nerven behalten hat."

Opti-Vater Max Pois:
"Am Samstag hatten wir schon fast die Hoffnung aufgegeben zu einer guten Wettfahrtserie zu kommen. Am Sonntag gelang dem Team rund um Anastasia Weinberger ein Meisterstück mit vier Wettfahrten trotz schwieriger Bedingungen. Für die Kinder ein kalter, jedoch sehr zufriedenstellender Wettfahrttag."

Siegerin Carl Waltersdorfer:
"Der erster Tag war mühsam mit vielem Warten. Supercool alle Freunde wieder zu treffen und neue Erfahrugnen zu sammeln. Am Traunsee schwere Bedingungen mit Drehern und Böen - für mich ist heute alles gut gelaufen. Freue mich, dass ich als erste den neuen Poseiden Cup Wanderpokal hier gewonnen habe."

 

 
Sponsoren